Klimaschutz

 

Klimawandel

Nicht nur natürliche Prozesse setzen CO2 frei, sondern vor allem der Mensch hinterlässt einen großen CO2-Fußabdruck auf der Erde. Durch die Verbrennung von Kohle, Erdöl oder Erdgas in der Industrie oder beim Heizen wird seit dem Beginn der Industrialisierung weltweit immer mehr Kohlenstoffdioxid freigesetzt. Eine Ansammlung von CO2  in der Atmosphäre führt in der Tendenz zu einer Erwärmung der unteren Luftschichten.

Der Verkehrssektor verursacht in Deutschland rund ein Fünftel der Gesamtemissionen.

Die Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG hat sich daher zum Ziel gesetzt nachhaltige Prinzipien in die Managementprozesse zu integrieren. Der sparsame Umgang mit Ressourcen und das Ziel CO2  Emissionen zu vermeiden, zu reduzieren oder zu kompensieren sind Grundpfeiler in der Unternehmensphilosophie.

Fuhrpark – neueste Fahrzeuggeneration

Die Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG setzt nur Fahrzeuge ein, die auf dem neuesten Stand der Technik sind.

Biodiesel

Der Fuhrpark der Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG wird im internationalen Verkehr seit dem Jahre 1998 mit Biodiesel betrieben. Durch dier Umstellung auf Biodiesel spart das Unternehmen rund 68% an CO2 Emissionen ein.

Schulungen in energiesparender Fahrweise

Die Fahrer der Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG werden regelmäßig für energiesparendes Fahren durch professionelle Fahrertrainer geschult. Gegenüber dem herkömmlichen Fahrstil kann Energie eingespart und die CO2 Emission in gleichem Umfang vermindert werden.

Kombination verschiedener Verkehrsträger

Um die Belastung der Umwelt durch den Straßengüterverkehr zu verringern, verlagern wir, nach Möglichkeit, Transporte von der Straße auf die Schiene.

Im Logistikpark Kiefersfelden wurde dafür ein eigener Gleisanschluss gebaut und im Jahre 2015 in Betrieb genommen. Auf diesem Gleisanschluss werden jährlich rund 180.000 Tonnen von der Straße auf die Schiene verlagert werden.

Ziele

Aufgrund der beschriebenen Maßnahmen konnten in den letzten Jahren die vom Unternehmen verursachten CO2 Emissionen bereits reduziert werden.

Permanentes Ziel auf unserem Weg zum grünen Logistikdienstleister ist es den CO2 Ausstoß weiter zu verringern.

Die Johann Dettendorfer Spedition Fertrans GmbH & Co. KG strebt das Ziel an, sich als führender grüner Logistikdienstleister zu etablieren.